Städtischer Betriebshof

Schilder im Betriebshof

Städtischer Betriebshof

Friedrich-List-Straße 14
78549 Spaichingen
0 74 24 / 54 31
E-Mail senden / anzeigen

Stellvertr. Leitung: Manfred Lang
Der Städtische Betriebshof – das „Team für alle Fälle“.
Die Damen und Herren in orange haben folgende Aufgabenschwerpunkte:

Winterdienst
Es sind circa 120 Km Straßen, Wege, Parkplätze und sonstige öffentliche Flächen zu räumen und zu streuen. 7 Fahrzeugen und 2 Handtrupp mit je 2 Personen sind im Einsatz, davon vier Fuhrunternehmer. 
Einsatzzeiten von morgens 3.00 Uhr bis abends 20.30 Uhr.

Straßenreinigung
Kehren aller Straßen, Wege, Parkplätze und sonstigen öffentlichen Flächen.Leeren von circa 290 Mülleimern im ganzen Stadtgebiet.
Aufsammeln von Müll und Unrat auf allen öffentlichen Flächen.

Verkehrszeichen
Reparaturen, Reinigungen, Kontrollen und Erneuerungen sämtlicher
Verkehrszeichen in der Stadt.

Feldwege
Sämtliche Unterhaltungsarbeiten an den Feldwegen auf der Gemarkung Spaichingen.

Bäche
Sämtliche Unterhaltungs-Wartungs-und Kontrollarbeiten an allen Bächen
und Wasserläufen.

Spielplätze
Die Stadt Spaichingen hat 30 verschiedene Spielplätze, Bolzplätze und einen Trimm-Dich-Pfad, die der Bauhof regelmäßige kontrolliert und bei
Bedarf repariert.

Brunnen
In der Stadt gibt es 20 Zierbrunnen. Auf dem Friedhof 6 Brunnen
beziehungsweise Wasserentnahmestellen.

Grünflächen
Durch den Bauhof werden circa 200 verschiedene öffentliche Grünflächen gemäht. Die Grünflächen werden je nach Bedarf ein oder zwei mal, Rasenfläche zum Teil 10 bis 12 mal pro Jahr gemäht.

Friedhof
Ausheben und zudecken der Gräber auf dem Friedhof. Pro Jahr sind circa 100 bis 120 Beerdigungen (Urnenbeisetzungen und Erdbestattungen).

Grünbereich
Pflege und Unterhaltung der Friedhofsgrünanlagen.
Pflege und Unterhaltung der bepflanzten städtischen Grünflächen.
Kontrolle und Pflege der circa 850 Bäume im innerstädtischen Bereich.
Planung und Ausführung von Neupflanzungen bei Straßenausbauten sowie öffentlichen Gebäuden  (circa 1600 Pflanzen / Jahr; Bäume, Sträucher, Bodendecker, Rosen und Stauden).
Pflege der städtischen Naturdenkmale und der ausgewiesenen Biotopflächen.
Planung und Gestaltung der Wechselflorbeete mit Anzucht der notwendigen Pflanzen in eigenen Gewächshäusern (circa 12000 Pflanzen für Frühjahrsbepflanzung und die gleiche Anzahl für die Sommerbepflanzung der Beete. Jährlich werden circa 2700 Zwiebeln (Narzissen, Tulpen) kultiviert.

Sie möchten eine Störung, Beschädigung oder Ähnliches melden?


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK