Mehrere Menschen stoßen auf einer Feier an

Veranstaltung

Weihnachten im Wandel der Zeit – Ausstellung im Gewerbemuseum

Darstellung eines Plakates mit einem Weihnachtsbaum
So, 28. November 2021 bis So, 9. Januar 2022
nur Sonntags
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
^
Beschreibung

Weihnachten im Wandel der Zeit – unter diesem Titel wird im Gewerbemuseum dieses Jahr die Weihnachtsausstellung stattfinden. Zusammen mit dem Heimatverein zeigt Sonja Döring ihre Sammlung vom historischen Christbaumschmuck.

Geschmückte Bäume lassen sich seit dem 15. Jahrhundert nachweisen, in Deutschland ist der Brauch in seiner jetzigen Form seit dem 19. Jahrhundert existent. Lange Zeit stellten Vereine oder Zünfte Weihnachtsbäume für die Allgemeinheit auf, während im privaten Bereich der Christbaum ein Privileg wohlhabender Familien war. Erst während des deutsch-französischen Kriegs, nachdem auf Wunsch des preußischen Königs die Lichterbäume in Soldatenunterkünften und Lazaretten aufgestellt waren, fand der Weihnachtsbaum in die Wohnzimmer aller Gesellschaftsschichten Einzug.

Damit die Besucher sich die Zeit am besten vorstellen können, hat der Heimatverein ein original erhaltenes Wohnzimmer aus dem 19. Jahrhundert aufgestellt. Die wunderschön geschnitzte Holzmöbel bilden zusammen mit den farbenfroh geschmückten Weihnachtsbäumen den Mittelpunkt der Ausstellung. Der Christbaumschmuck von Sonja Döring führt uns durch unterschiedliche Epochen wie Gründerzeit, Biedermeier, Jugendstil, 20er und 50er Jahre sowie durch die NS-Zeit. Kleine und große Besucher können die essbare Üppigkeit der Biedermeier-Schmucks bewundern oder sich an der „schlichten Ästhetik“ aus dem Jugendstil erfreuen. Der weiße und silbrige Christbaumschmuck des über drei Meter großen Baums verleiht dem Festsaal ein winterliches Flair. Mit einem Schlenker nach Russland und ins böhmische Gablonz können die Besucher die Gepflogenheit anderer Länder kennenlernen und ihre Kunstfertigkeit bewundern. Mit vielen Lichterketten und besonderen Ausstellungsstücken aus Lauscha, dem ersten Weltkrieg oder der NS-Zeit, aber auch einem „Designer-Baum“ in Pink zeigt sich die Weihnachtszeit in ihrer Vielfalt über mehrere Generationen hinweg.

Die Ausstellung findet vom 28.11.2021 bis 09.1.2022 statt und das Gewerbemuseum ist Sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Heimatverein und das Gewerbemuseum-Team freuen sich auf zahlreiche Besucher unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln – im Moment 2G, geimpft oder genesen.

^
Veranstaltungsort
Gewerbemuseum
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken