Stadtnachricht

Bauarbeiten Hauptstraße B 14/ K 5912 Angerstraße laufen auf Hochtouren


In der vorletzten Woche wurden die wesentlichen Arbeiten für die Erneuerung des Primgewölbes auf 120 m Länge abgeschlossen. Die sehr schweren einzelnen Fertigteile (22 to Einzelgewicht) wurden auf der Oberseite mit einer Beschichtung versehen. Diese Beschichtung wurde notwendig, um die Stahlbetonfertigteile gegen eindringende salzhaltige Flüssigkeiten zu schützen.

In der vergangenen Woche wurden umfangreiche Rohrverlegearbeiten der Energie Rottweil (ENRW) durchgeführt. Hierbei wurde die Gasleitung und die Wasserleitung auf der Seite von Bauträger Gulden entlang von Modehaus Kimmerl bis zum Felsenbeck erneuert. Um diese Arbeiten durchführen zu können, musste zuvor eine Notversorgung für die Gas- und Wasserkunden hergestellt werden.

Weiter wurden umfangreiche Kabelarbeiten entlang dem neu verlegten Primgewölbe durchgeführt. Hier wurden mehrere Kabel der Deutschen Telekom neu verlegt. Zuvor mussten die alten Kabel noch in Betrieb bleiben, was vom Bauablauf nicht immer ganz leicht und leider auch mit Kabelstörungen verbunden war.

Ferner wurden in der vergangenen Woche zahlreiche Fundamente für die Masten für die Signalanlage betoniert. Es sind zwei sehr große Fundamente erforderlich, weil große Auslegermasten starke Zugkräfte auf die Fundamente verursachen.

In dieser Woche sollen die restlichen Versorgungsleitungen ausgeführt werden. Für die neue Signalanlage müssen umfangreiche Leerrohrpakete und Kontrollschächte verlegt bzw. gesetzt werden. Diese Arbeiten sollen im Bereich zwischen neuem Primgewölbe und der Stadtpfarrkirche durchgeführt werden. Die Leerrohrpakete für die Signalanlage auf der Seite von Bauträger Gulden/ Modehaus Kimmerl/ Felsenbeck können erst in der nächsten / übernächsten Woche verlegt werden, wenn alle Versorgungsleitungen hergestellt und die Leitungsgräben verfüllt sind.

Gegen Ende dieser Woche, Anfang nächster Woche, werden die ersten Randsteinarbeiten planmäßig durchgeführt. Hier sollen auf der Seite der Stadtpfarrkirche die ersten Granitrandsteine versetzt werden. Aus heutiger Sicht laufen die Bauarbeiten an der Hauptstraße planmäßig, ohne dass es bis jetzt zu baulichen Verzögerungen gekommen ist.
Leitungserneuerungsarbeiten

Hier sind die Leitungserneuerungsarbeiten für Gas und Wasser zu erkennen.

Blick ins neue Primgewölbe

Blick ins neue Primgewölbe – lichte Weite 3,5 m, lichte Höhe 1,2 m; die Prim fließt im neuen Gewölbe

Primgewölbe

Im rechten Bildbereich ist das neue Primgewölbe zu erkennen. Die Fertigteile wurden mit einem Flies gegen Beschädigungen abgedeckt. Daneben, im früheren Arbeitsraum, wurden umfangreiche Kabelarbeiten durchgeführt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK