Stadtnachricht

Unternehmen – Mikrofinanzierung


„Die Mittel dienen der Begleitung der Existenzgründerinnen und –gründer in der Finanzierungsphase“, so Ernst Pfister bei der Vorstellung von MONEX-Mikrofinanzierung. MONEX erhält die Mittel, um die Tragfähigkeit von Gründungsvorhaben zu prüfen, Empfehlungen gegenüber Banken abzugeben, Coaching und Monitoring während der Kreditlaufzeit sowie gegebenenfalls Krisenintervention bei Kreditausfällen anzubieten und es somit Gründerinnen und Gründern zu ermöglichen, einen Mikrokredit zu bekommen.

Hintergrund ist, dass es Gründerinnen und Gründer mit kleinem Finanzierungsbedarf bis 25.000 € trotz eines hoch entwickelten Bankensektors in Baden-Württemberg oft schwerer haben, Mittel von ihrer Bank oder anderen Kapitalgebern zu erhalten, als Personen, die höhere Beträge benötigen. Verhältnismäßig hohe fixe Aufwendungen für die Bonitätsprüfung, Verwaltung und Risikobesteuerung stehen nur relativ geringen Erträgen der Banken gegenüber. Hinzu kommt, dass bei Unternehmensgründerinnen und –gründern aufgrund fehlender oder lediglich kurzer Unternehmenshistorie die Managementfähigkeiten der Jungunternehmer und die Erfolgsaussichten des angestrebten Geschäftsmodells für die Kapitalgeber schwer einzuschätzen sind. Die Finanzkrise hat zudem zu verschlechterten Rahmenbedingungen für Mikrokredite beigetragen. So können oft kleine Gründungsvorhaben auch wenn sie sinnvoll sind, nicht realisiert werden. Die Begleitung von Existenzgründungen durch Mikrofinanzinstitutionen ist daher wichtig.
Internet-Links zum Thema
^
Internet-Links zum Thema
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Wirtschaftsförderung Spaichingen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK