Stadtnachricht

Stadt wird Mitglied im Trägerverein Hospiz


Nachdem die Stadt sich an der Einrichtung des stationären Hospizes mit einem Betrag in Höhe von 20.000 Euro beteiligt hat, stand nunmehr die Frage im Raum, wie der künftige Betrieb gewährleistet sein wird.

Nachdem die ursprüngliche Idee, eine Stiftung zu gründen, deren Zweck es sein sollte, den nicht über Erträge gedeckten Aufwand (Abmangel) aus Zinserträgen des Stiftungsvermögens zu decken, insoweit keinen Erfolg hatte, als dass das notwendige Stiftungsvermögen nicht über Spenden und Zuweisungen erbracht werden konnte, haben sich die an der Hospizeinrichtung beteiligten Landkreise dazu entschlossen, einen Hospizverein zu gründen. Ziel des Hospizvereins soll es sein, über Mitgliedschaftsbeiträge die Hospizeinrichtung wirtschaftlich am Leben zu halten. Der Gemeinderat hat sich erneut in seiner Sitzung am 14.09.2009 dankbar gezeigt, dass die Trägereinrichtung des stationären Hospizes in Spaichingen ist und zugleich beschlossen, im Trägerverein Mitglied mit einem Jahresbeitrag in Höhe von 500 Euro zu werden. Damit setzt die Stadt Spaichingen ein Signal und macht deutlich, wie wichtig Hospizarbeit gerade in einer alternden Gesellschaft wird.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister Schuhmacher