Stadtnachricht

Konjunkturpaket - Vertreter von Bundes- und Landesrechnungshof in Spaichingen


Die Stadt Spaichingen erhält im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms / Konjunkturpaket II staatliche Fördermittel in Höhe von rund 1 Mio. Euro. Weitere ca. 300.000 Euro muss die Stadt Spaichingen als Eigenanteil zusätzlich selber finanzieren.

Um sich ein Bild über die Verwendung der Fördermittel zu machen, sind derzeit 3 Mitarbeiter vom Bundesrechnungshof sowie eine Mitarbeiterin des Landesrechnungshofs für zwei Tage im Rathaus Spaichingen vor Ort.

Spaichingen wurde dafür, neben zwei anderen Kommunen in Baden-Württemberg, zufällig ausgewählt.

Es handelt sich bei dem Besuch der Rechnungshofmitarbeiter jedoch nicht um eine Prüfung, wie Stadtkassenleiter Andreas Häse betont. Es werde vielmehr eine Erhebung durchgeführt, inwieweit die Fördermittel schon in der Wirtschaft angekommen sind, ob Aufträge bereits vergeben und Maßnahmen schon angelaufen sind.