Stadtnachricht

Belästigungen durch Jugendgruppen


In den letzten Monaten erreichen mich immer mehr Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über Jugendgruppen, die in den späten Abend- und Nachtstunden, vorwiegend auf dem Parkplatz des Primtal-Centers, auf dem Krankenhausparkplatz und im Bereich des Marktplatzes lärmen und die Nachtruhe der Anwohner stören. Zum Teil werden Bürgerinnen und Bürger, die diese Jugendlichen um Ruhe bitten, angepöbelt und aufs Übelste beschimpft. Obwohl wir in der Stadt einen Sozialarbeiter beschäftigen, der sich um diejenigen Jugendlichen kümmern soll, die ihre Freizeitbeschäftigung im öffentlichen Straßenraum suchen, zeigen mir die Beschwerden der letzten Wochen, dass wir allein auf diese Weise keine öffentliche Sicherheit und Ordnung herstellen können.
„Bei allem Verständnis dafür, dass Jugendliche auch öffentliche Räume brauchen, in denen sie sich entfalten können, kann nicht hingenommen werden, dass auf dem Parkplatz des Primtal-Centers zur Nachtzeit Autorennen durchgeführt oder die Einkaufswagen für Spiele zweckentfremdet werden. Im Übrigen ist dieser Parkplatz auch kein Fußballfeld. Hier müssen wir ordnungsrechtlich auch im Sinne der Gesundheit der Anwohner eingreifen.“

Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister Schuhmacher