Stadtnachricht

Baufortschritt Kläranlage Spaichingen



1. BA Primverlegung und Kompaktbauwerk
 
Die Rohbauarbeiten am neuen Kompaktbauwerk (Belebungsbecken-, Nachklärbecken, Sandfilter und Betriebsgebäude) sind komplett abgeschlossen. Die beiden Tropfkörper sind abgebrochen und der neue Rohrkanal sowie der Treppenturm sind hergestellt. Die Rohbauarbeiten im Bereich des Zwischenklärbeckens für den Umbau zu DN/AN-Becken sind ebenfalls fertig gestellt. Die neue Sandfilteranlage als zusätzliche Reinigungsstufe wurde Anfang Oktober in Betrieb genommen.
Anfang November wurde die neue Umspannstation aufgestellt und die neue Stromversorgung der Kläranlage aufgeschaltet.
 
Aktuell erfolgt die Fertigstellung der der Ausbaugewerke im Bereich des Treppenturms sowie die Klär- und maschinentechnische Ausrüstung und die Montage der EMSR Technik (Elektrische-, Mess-, Steuer und Regelungstechnik) im Bereich der umgebauten Zwischenklärbecken.
Bis Ende des Jahres können damit die Arbeiten im 1. Bauabschnitt weitestgehend abgeschlossen werden.
 
Seit der Inbetriebnahme des Kompaktbauwerkes und des Sandfilters als zusätzliche Reinigungsstufe ist eine deutliche Verbesserung der Ablaufqualität festzustellen. Die vom Landratsamt geforderten zukünftigen Ablaufanforderungen können sicher eingehalten werden.
 

2. BA Neubau Feinstfiltration und Umbau Rechengebäude
 
Im 2. Bauabschnitt sind der Neubau der Feinstfiltration, der Umbau des Rechengebäudes, die hydraulische Optimierung des Ein- und Auslaufbereiches des Sandfangs und die Ertüchtigung des Einlaufbauwerkes vorgesehen.
 
Im Rahmen des Umbaus der Kläranlage wurden folgende weitere Maßnahmen beraten und beschlossen:
Nr. Bezeichnung /
Maßnahme
Beratung Kosten Bemerkungen
1 Erneuerung
Umspannstation
GR 
04.07.16
70.123,89 € Umspannstation: KW 45 aufgestellt und in Betrieb genommen.
Hinweis: war in der Entwurfsplanung / Kosten enthalten wurde aber gestrichen.
2 Erneuerung Betriebswasser-versorgung TA
26.04.16
48.000 € Neue Brauchwasseranlage: KW 44 geliefert und KW 46 montiert.
3 Erneuerung BHKW Blockheizkraftwerk GR
25.07.16
232.000 € Nicht in Zusammenhang mit dem Umbau der Kläranlage zu sehen. Erneuerung wäre auch ohne Umbau aufgrund der hohen Laufleistung und der gravierenden Schäden notwendig gewesen.

 
Die Finanzierung der im Jahr 2017 anfallenden Ausgaben im Zusammen- hang mit dem ersten Funktionsabschnitt der Kläranlagenerweiterung ist über die Bildung eines Haushaltsrestes in 2016 gewährleistet. Die Festlegung der Planansätze in den Vorjahren erfolgte unter Berücksichtigung der Gesamtausgaben in Höhe von 6,965 Mio. €.
Für die Erneuerung der Umspannstation und des Blockheizkraftwerkes wurden Mittel in den Nachtragshaushalt 2016 eingestellt.
Gemäß Beschluss des Technischen Ausschusses am 26.04.2016 werden die Investitionskosten für die Erneuerung der Betriebswasserversorgung über die Einsparung durch die Änderung der Planung und Ausführung, anstelle einer Vorklärung mit Vorklärbecken die Feinstfiltration zu bauen, aufgefangen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK