Stadtnachricht

Baugebiet „Heidengraben II“ – Einzäunung des Regenrückhaltebeckens


Nachdem im Herbst 2015 der 1. Bauabschnitt und im September dieses Jahres der 2. Bauabschnitt im Baugebiet Heidengraben II fertig gestellt wurden, ist nun auch die flankierende Maßnahme im 2. Bauabschnitt – der Bau des Regenrückhaltebeckens -  fast abgeschlossen, so dass dort jetzt mit der Einzäunung begonnen werden konnte.

Die Einzäunung dient dem Schutz der Bevölkerung, um ein Abstürzen mit Verletzungsgefahr zu verhindern. Gerade auch bei einem eingestauten Becken nach längeren Regenereignissen soll ein Spielen von Kleinkindern am Wasser verhindert werden. Des Weiteren soll die Verschmutzung minimiert werden. Zur Unterhaltung des Beckens und für den weiteren Betrieb durch den Betriebshof sind zwei Tore zur Begehbarkeit vorgesehen.

Im 1. Bauabschnitt sind nahezu alle 36 Bauplätze bereits verkauft sind und die Bauherren haben ihre privaten Bauvorhaben teilweise schon abgeschlossen. Auch die Beleuchtung ist dort, wo keine Beschädigungen zu erwarten sind, versetzt.

Nach Abschluss der gesamten privaten Bautätigkeit werden alle Leuchten im Baugebiet versetzt und auch der Endausbau mit dem endgültigen Belag und die Herstellung der Gehwege mit Pflaster vorgenommen.

Der nächste Bauabschnitt ist in den nächsten Jahren geplant. Darüber muss der Gemeinderat aber noch gesondert Beschluss fassen.

Baugebiet „Heidengraben II“ – Einzäunung des Regenrückhaltebeckens

Einzäunung des Regenrückhaltebeckens

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK