Stadtnachricht

Bürgerstiftung ins Leben gerufen


Bürgermeister Schuhmacher hat im Gemeinderat im vergangenen Jahr die Verwendung eines Nachlassbetrags in Höhe von ca. 100.000 Euro, die der Stadt durch Erbfall vermacht worden sind, angeregt mit der Begründung, dass der Nachlassbetrag einer Verwendung zugeführt werden soll. Die Anregung, den Nachlassbetrag für das Kirchengestühl in der Friedhofshalle zu verwenden, wurde seitens des Gemeinderats abgelehnt. Der Gemeinderat hat durch Antrag der CDU-Fraktion die Gründung einer Stiftung ins Leben gerufen, die gemeinnützige Projekte unterstützen soll.

Die Stiftung führt den Namen „Bürgerstiftung Spaichingen“. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Spaichingen.

Das Ansinnen der CDU-Fraktion, zunächst weitere Zustifter zu finden, ist nicht geglückt, so dass zum Gründungszeitpunkt lediglich der Nachlassbetrag zur Verfügung steht. Bei einer Stiftung kann lediglich der Zinsertrag verwendet werden. Das Stiftungskapital selbst muss erhalten bleiben. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 11.05.2009 beschlossen, dass folgende Personen im Stiftungsrat vertreten sein sollen:

• Frau Bettina Bernhard
• Frau Regina Wenzler
• Frau Christel Zirn
• Herr Dr. Friedrich Buchholz
• Herr Hermann Früh
• Herr Thomas Kästle
• Herr Franz Anton Seeburger
• Herr Matthias Weber
• Frau Dr. Gabriele Polzer
• Herr Roland Dreizler

Damit alle Personen Stiftungsratsmitglieder werden können, muss erneut die Satzung geändert werden, wonach es möglich wird, 10 Stiftungsratsmitglieder in der Stiftung einzubinden.

Die Änderung der Satzung soll in der Sitzung am 08.06.2009 erfolgen, so dass die Stiftungsratsmitglieder dann nach einer Gründungsversammlung die Arbeit für die Stiftung aufnehmen können.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister Schuhmacher

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK