Lokale Agenda 21

Agenda 21 - ein weltweites Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert
Wege für die Zukunftsfähigkeit und eine nachhaltige Entwicklung unter Berücksichtigung

  • ökologischer
  • ökonomischer
  • sozialer

Ziele in den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

Lokale Agenda 21

Die Agenda 21

wurde 1992 auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung, dem so genannten „Erdgipfel“ in Rio de Janeiro von der internationalen Staatengemeinschaft – 179 Länder – in 40 Kapiteln verabschiedet. In Kapitel 28 wird den Kommunen eine entscheidende Rolle zugedacht:

„Jede Kommunalverwaltung soll in einen Dialog mit ihren Bürgern, örtlichen Organisationen und der Privatwirtschaft eintreten und eine Lokale Agenda beschließen“.

Auch Spaichingen hat sich durch Beschluss des Gemeinderates vom 09.03.1998 diesem weltweiten Aktionsprogramm angeschlossen.

Nach einer Auftaktveranstaltung am 22.10.1998 haben sich in Spaichingen 6 Arbeitskreise gebildet:

1.      Leben, Lernen und Wohnen in Spaichingen

2.      Verkehr - Spaichingen – mobil

3.      Feld, Wald, Wiesen und Auen

4.      Arbeit, Handel und Wirtschaft

5.      Jugend

6.      Energie

Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
  • Gutachterausschuss, Gebäudeschätzungen, Wohnraumförderung, AGENDA 21
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu